Sie befinden sich hier:   HomeBÜRGERSERVICEBekanntmachungen

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

 

nach oben22. Bgld. Bandwettbewerb America is waiting 2017

22. Bgld. Bandwettbewerb America is waiting 2017

Der Jugendbandwettbewerb für Amateure, veranstaltet vom Landesjugendreferat Burgenland, startet mit der 22. Auflage!

2017 geben wir wieder jungen und ambitionierten MusikerInnen die Gelegenheit, ihre Kreativität und ihr Können bei öffentlichen Veranstaltungen unter Beweis zu stellen.

 Wieder winken tolle Preise im Gesamtwert von EUR 17.000,00. Darunter zahlreiche zusätzliche Auftritte und Geldpreise von Platz 1 bis Platz 3 und ein Bandporträt der Siegerband in der BVZ.

 

Finale am Freitag, 30. Juni 2017

in der Cselley Mühle in Oslip

 Online Anmeldung,

Teilnahmebedingungen und Preise unter

www.ljr.at

 

Anmeldeschluss: Sonntag, 2. April 2017

 

 

Neue Förderinitiativen für Jugendliche

Durch die „EU-Schulklassen-Förderung“ werden ab 2017 Schulklassen, Schulgruppen oder SchülerInnen aus dem Burgenland, die Reisen zu Institutionen und Einrichtungen der EU und des Europarats unternehmen, gefördert. Unterstützt werden Reisen von burgenländischen Schulklassen oder Schulgruppen ab der 9. Schulstufe nach Brüssel, Straßburg oder Luxemburg. Voraussetzung ist, dass eine Institution der EU oder des Europarates besucht wird.
Die Fördersumme beträgt 100 Euro pro an der Reise teilnehmender Schülerin bzw. pro teilnehmenden Schüler. 

· 

Die „Förderung für einen Schulbesuch im Ausland“ ist seit 1. Jänner 2017 einkommensabhängig und sozial gestaffelt. Die Höhe der Förderung von zeitlich begrenzten Schulaufenthalten burgenländischer SchülerInnen Mittlerer und Höherer Schulen im Ausland liegt zwischen 600 und 1.750 Euro pro Schulhalbjahr. 

Weitere Informationen finden Sie unter 

www.ljr.at.  


nach obenBildungsberatung Burgenland

Bildungsberatung Burgenland

Yasmine Moyses BA, Bildungsberaterin
Bildungsberatung Burgenland
7000 Eisenstadt, Thomas A. Edison Strasse 2
Tel.: 0664 - 88 43 06 61

 

 

Termine für März und April 2017Termine für Februar und März 2017Link zur Website der Bildungsberatung Burgenland

 

nach obenLandesjugendreferat

Landesjugendreferat

Weitere Infos zu Bildung und Beschäftigung gibt es auf der Website des Landesjugendreferates

 

Die Burgenländische Landesregierung unterstützt mit dem Bildungsbonus

Schülerinnen und Schüler, die für ein oder zwei Semester im Ausland

eine Schule besuchen. Im Anhang senden wir Ihnen zur näheren

Informationen den Folder zum Download sowie den Antrag und die

Richtlinien zur Weitergabe an dafür in Frage kommende Schülerinnen und

Schüler. Der Antrag um finanzielle Unterstützung kann sowohl vor als

auch während des Auslandsaufenthaltes der Abt. 2 - Gemeinden und

Schulen vorgelegt werden.

 

43. Bgld. Schiwoche in Altenmarkt i.P. vom 12. - 17. Feber 2017LInk zum Landesjugendreferat"Komm schnuppern! - Entdecke die Arbeitswelt"

 

nach obenBMV - ÄNDERUNG VORSCHREIBUNG

BMV - ÄNDERUNG VORSCHREIBUNG

Ab dem Jahr 2016 ergeht die Beitragsvorschreibung nicht wie bisher im Mai sondern im Oktober.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Kundenbetreuung gerne zur Verfügung.

Frau Renate Maurer, Bezirk Neusiedl am See, Tel.: 02612/ 424 82 - 28

 

NEUE RICHTLINIEN DES BURGENLÄNDISCHEN MÜLLVERBANDES FÜR DIE BEHANDLUNG VON SOZIALFÄLLEN

 

Richtlinien 2017

Ansuchen gänzliche Nachsicht

Ansuchen teilweise Nachsicht

 

 

 

 

 

 

 

ARMUT im Burgenland

Gespräche über den Mangel, den Weg dorthin und couragierte Wege hinaus.

Freitag, 13. Jänner 2017

18:00 Uhr

Weingut UMATHUM, Frauenkirchen

Anmeldung:

www.umathum.at

02172/ 244 00

 


nach obenNeue AMS Infobroschüre für Asylberechtigte

Neue AMS Infobroschüre für Asylberechtigte

Seit Mitte 2015 erlebt Europa eine Flüchtlingswelle von Menschen, die durch Kriegstreiben ihre Heimatstaaten verlassen mussten. Viele dieser Menschen leben jetzt in Österreich und daher will das AMS Hilfestellung zur Integration leisten.
Zu diesem Zwecke haben wir die Broschüre „Leben und Arbeiten in Österreich“ entwickelt, die auf möglichst praktischem Wege Informationen für das Leben in Österreich sowie zur Arbeitsfindung bei uns, vermitteln soll.

Sie finden hier beispielsweise Informationen zur Arbeitssuche und zum AMS,  Anlaufstellen für die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse, einen ersten Überblick über das österreichische Bildungs- und Ausbildungssystem, praktische Hinweise zur Schul-, Lehrplatz- oder Deutschkurssuche, Informationen rund um die Wohnungssuche und das Wohnen in Österreich, Informationen für werdende Mütter, Informationen über das Leben mit Kindern, Gleichstellung von Frauen und Männern und vieles mehr.
Diese Broschüre wurde in die Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi übersetzt, um den betroffenen Menschen die Informationen unmittelbar näher zu bringen. Darüber hinaus soll sie auch all jenen Menschen und Organisationen dienen, die sich für die Integration der zu uns geflüchteten Menschen dankenswerterweise engagieren. 

 

Die Broschüre kann in den genannten Sprachen hier runtergeladen werden:

 

 http://www.ams.at/service-arbeitsuchende/auslaenderinnen/asylberechtigte

 

 

 

Regionale Umstellung von DVB-T auf simpliTV (DVB-T2) mit 27. Oktober 2016

DVB-T2/simpliTV ist die aktuelle Technologie für terrestrische Fernsehübertragung (digitales Antennenfernsehen). Sie bietet die Möglichkeit, viel mehr TV-Programme als bisher – vor allem in High Definition (HD) Qualität – über die Fernsehantenne zu den TV-Seherinnen und Sehern zu bringen. Dies ist beim derzeitigen Standard DVB-T nicht möglich. Das neue Antennenfernsehen DVB-T2 heißt seit 2013 in Österreich simpliTV. 

 

Das Burgenland wird ab 27.10.2016 in den Genuss kommen, auch über die Antenne alle ORF-Sender inklusive ORF Sport+ und ORF III in HD-Qualität ohne Zusatzkosten empfangen zu können.  

Im Anhang finden Sie Informationen zur Umstellung auf DVB-T 2 (simpliTV) von der ORS (Österreichische Rundfunk­sender GmbH & Co KG). Außerdem schicken wir Ihnen eine vorgefertigte Presseinformation, die Sie gerne an Ihre Pressekontakte weitergeben und für Ihre Gemeindenachrichten verwenden können. 

 

Hintergrundinfo


AK warnt: Die Fa. Natural Energies verwendet Umfrage als Türöffner für Haustürgeschäfte

Es gibt sie auch im Internet-Zeitalter noch – Firmen, die versuchen, an der Haustür Geschäfte zu machen. Aktuell berichten Konsumenten im Burgenland, dass sie von hartnäckigen Werbern der Firma „Natural Energies“ belästigt wurden. Das steirische Unternehmen bietet unter der Marke quell-frisch Wasseraufbereitungsgeräte an.

Mit einem Fragebogen bewaffnet läuten die Keiler der Firma an der Haustür. In der Interessentenumfrage“ werden „No na“-Fragen wie „Sind Sie an der Möglichkeit bei Strom/Gas Kosten zu sparen interessiert?“ oder „Ist Ihnen saubere Energie wichtig?“ gestellt. Bei der Frage 08 bekommt man schließlich eine Idee, worum es der Firma geht: „Ist es für Sie ein Thema ohne
Chemie Kalkprobleme zu reduzieren?“ Das „Ja“ kreuzen die Werber gleich selber an. Praktischerweise werden auch die persönlichen Daten der potenziellen Kunden erfragt und in den Fragebogen eingetragen. Nur unterschreiben müssen die Konsumenten selber. Den Hinweis „Einverständnis zur telefonischen Terminabsprache lt. Telekommunikationsgesetz § 107 vom 23.11.2010“ liest in dieser Situation wohl niemand. Die Firma holt sich dadurch die Rückendeckung für Werbeanrufe. Die „Interessenten“ müssen also damit rechnen, von der Firma Natural Energies zwecks Terminvereinbarung angerufen zu werden.
Erfahrungsgemäß geht die Produktpräsentation mit einer dramatischen Schilderung der Probleme, die kalkhältiges Wasser verursacht, einher. Abhilfe sollen hier die Wasser-Magnetisierer schaffen, die das Wasser „beleben“ und so Verkalkungen verhindern sollen. Der Preis der Geräte beträgt je nach Dimension bis zu 4.000 Euro. Der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland hat sich in einem Schreiben an die
Firma Natural Energies bereits dagegen verwehrt, dass das burgenländische Trinkwasser von deren Werbern schlecht gemacht wird. In einer Stellungnahme des Unternehmens hieß es lapidar, die Werber würden das Wasser in keiner Weise schlecht reden. Die Befragten erhielten für die Teilnahme an der Umfrage die Möglichkeit, das Wasseraufbereitungssystem für 4 Wochen kostenlos zu testen.
Ob man sich nun entschließt, die Werber ins Haus und ein Gerät installieren zu lassen oder nicht – Konsumenten, die einen Vertragsabschluss bereuen, haben jedenfalls ein 14tägiges Rücktrittsrecht. Die Frist beginnt mit der Übergabe der Geräte zu laufen. Werden die Konsumenten über das Rücktrittsrecht nicht ordnungsgemäß belehrt, verlängert sich die Rücktrittsfrist um bis zu 12 Monate.


Kammer für Arbeiter und Angestellte
Burgenland

Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt
T: 02682 740 - 3963
F: 02682 740 - 3107
E: christian dot koisser at akbgld dot at
http://bgld.arbeiterkammer.at

 


nach obenRagweed/Ambrosia/Traubenkraut - Problematik

Ragweed/Ambrosia/Traubenkraut - Problematik

 

Betreff: RAGWEED/Traubenkraut/Ambrosia – Problematik; Information des Umweltanwaltes

 

Informationsschreiben

 

 

nach oben"Die Anzahl und Qualität der Lehrlingsbewerber sind top!"

"Die Anzahl und Qualität der Lehrlingsbewerber sind top!"

Aus gegebenem Anlass darf der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland nachfolgende Presseinformation samt Bilddateien zur Verfügung stellen.

  

Für den Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland ist es seit jeher Verpflichtung, dass er jungen Menschen eine berufliche Zukunft gibt, indem er Lehrlinge ausbildet. Der WLV bereitet derzeit 8 junge Menschen auf den Beruf vor. So wurden über die Sommermonate wieder sechs Lehrlinge gesucht. Die Bewerbungen für die Bereiche Technischer Zeichner, Metallbauchtechnik, Elektrotechnik und Bürokaufmann (3 X) waren sowohl von der Anzahl als auch der Qualität hochstehend. Für die 4 Bereiche fanden sich insgesamt 107 (!) Bewerbungen ein, wobei im Bewerbungsgespräch die Präsentationen und Motive der jungen Menschen sehr positiv zu bewerten sind.

 

 

 

 

nach obenBildungsinformation Burgenland

Bildungsinformation Burgenland

BiB - Bildungsinformation Burgenland


02682/66 88 666
www.bib-burgenland.at
info at bib-burgenland dot at

 

 

nach obenA nach B | VOR Handy-App

A nach B | VOR Handy-App

Einfach von A nach B mit dem neuen VOR-Tarifsystem Ab 6. Juli: umfassender, fairer und einfacher, Öffi-Tarif für die gesamte Ostregion

Ab 6. Juli 2016 tritt ein einheitliches Tarifsystem für den Öffentlichen Verkehr in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland in Kraft: Ein einfacher Streckentarif ersetzt die bisherigen Zonen im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) bzw. die Tarifgruppen im umliegenden System des Verkehrsverbundes NÖ-BGLD. Damit gilt erstmals im gesamten Mobilitätsraum Wien, Niederösterreich und Burgenland ein einheitlicher Öffi-Tarif.

Nicht betroffen von den Änderungen sind Fahrten, die ausschließlich in der Kernzone Wien stattfinden. Bestehende Zeitkarten (Wochen-, Monats- und Jahreskarten) bleiben bis zu ihrem Ablaufdatum gültig. Geltungsbereiche und Preise für den neuen VOR-Tarif sind in der neuen Online-Preisauskunft auf www.vor.at ersichtlich.

Zonen zählen und auf diese Weise den Kartenpreis berechnen war gestern. Denn ab 6. Juli wird ein neuer Weg im gemeinsamen Mobilitätsraum Wien, Niederösterreich und dem Burgenland eingeschlagen: Der bisherige Zonentarif im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) sowie die Tarifgruppen im Verkehrsverbund NÖ-BGLD (VVNB) werden durch einen neuen Streckentarif ersetzt und die beiden Gebiete zu einem einheitlichen Verkehrsverbund zusammengeführt. Für Fahrgäste wird es damit wesentlich einfacher und übersichtlicher, den für sie passenden Tarif zu finden:

So funktioniert das VOR-Tarifsystem

Der Ticketpreis errechnet sich aus den im Fahrplan angebotenen Strecken von A nach B

Die Berechnung der Preise erfolgt automatisch durch die Verkaufsgeräte und die VOR-Preisauskunft auf www.vor.at.

 Starre Zonen im VOR werden durch flexible Geltungsbereiche ersetzt, welche die Bus- und Bahnverbindungen von A nach B abdecken.

 Stadtverkehre im ehemaligen Verkehrsverbund NÖ-BGLD (VVNB) sind bei der entsprechenden Strecke inkludiert.

 Neu im VOR-Ticketsortiment: Senioren- und Behinderten-Vergünstigungen sowie Tageskarten

VOR-Tickets sind wie gewohnt an VOR-Verkaufsstellen, in vielen Verkehrsmitteln, online und am Automat erhältlich. Neu ab 6. Juli 2016 ist der VOR-Onlineshop auf www.vor.at mit einem breiten Ticketsortiment.

 

Neue Preise auf altem Niveau

Das neue Tarifsystem im VOR ist ein zentraler Schritt hin zu einem weiteren Zusammenwachsen des Mobilitätsraumes Niederösterreich, Burgenland und Wien. Für den Großteil der Fahrgäste wird die neue Systematik kaum Auswirkungen auf den Preis haben. Hauptrelationen wie St. Pölten – Wien oder Eisenstadt – Wien bleiben praktisch unverändert. Für jene Fahrgäste, welche den Öffentlichen Verkehr nur für kurze Strecken in Anspruch nehmen und dabei eine Zonengrenze überschreiten, wird der neue VOR-Tarif wesentlich günstiger. Es gibt aber auch Fahrgäste, für die das neue System eine Verteuerung mit sich bringt – nämlich wenn z.B. von den heutigen Ausnahmeregelungen wie Überlappungsbereiche profitiert wurde.

 

 

 

nach obenTOP-JUGENDTICKET

TOP-JUGENDTICKET

Wir freuen uns, dass wir auch für das Schuljahr 2016/2017 die Jugendtickets zum unverändert günstigen Preis anbieten können:

Top-Jugendticket:        € 60,00

Jugendticket:                € 19,60 

 

Bei folgenden Verkaufsstellen können die Jugendtickets gekauft werden: 

  • Postfilialen und vielen Post Partner in NÖ und BGLD 
  • VOR-ServiceCenter in der BahnhofCity Wien West 
  • Vorverkaufsstellen und Automaten der Wiener Linien 
  • Viele Trafiken in Wien 

Weitere Informationen erhalten Sie aufwww.vor.at.

 

 

 

 

nach obenKindergarten Elternbeiträge

Kindergarten Elternbeiträge

Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 12. Dezember 2015 die Elternbeiträge in den Kindergartengruppen und in den Kinderkrippen

gültig ab 01. Jänner 2016 neu festgelegt.

 weitere Info:

 

 

nach oben90 jährige Stadterhebung von Neusiedl

Die Vorträge finden im Weinwerk Burgenland statt. Ob. Hauptstraße 31, Beginn jeweils 19.00 – gleich gegenüber vom Stadtarchiv.

 

 

 

nach obenUmweltfreundliches Streuen

Umweltfreundliches Streuen

Sprechtag des Landesumweltanwaltes

W. Hofrat Mag. Werner ZECHMEISTER

Info:

 

 

 

 

 

nach oben42. Bgld. Schiwoche 2016

42. Bgld. Schiwoche 2016

Das Landesjugendreferat Burgenland und der Burgenländische Skiverband veranstalten in den burgenländischen Semesterferien 2016 die 42. Bgld. Schiwoche in Altenmarkt-Zauchensee.

Die genauen Informationen dazu entnehmen Sie bitte den angehängten Beilagen bzw. dem Internet unter "www.ljr.at" bzw. unter"www.burgenlandski.net".

Medieninfo 2016

Flugblatt

 

 

 

 

nach obenFROSTGEFAHR FÜR WASSERZÄHLER

FROSTGEFAHR FÜR WASSERZÄHLER

 

FLÜCHTLINGSHILFE

Wer helfen möchte möge sich bitte direkt an das ROTE KREUZ - Bezirksstelle Neusiedl am See wenden:

Tel.: 02167 / 40 408

Adr. 7100 Neusiedl am See, Rot-Kreuz-Gasse 27

 

Dort erfährt man WO  und WIE  man HELFEN kann !

 

 


SPENDEN FÜR FLÜCHTLINGE:

"Wie soeben wieder in den Nachrichten berichtet, erwarten wir bis zu 7500 Menschen an der burgenländischen Grenze. Ich möchte daher euch nochmals aufrufen, Kleidung, Hygieneartikel, Handtücher, Windeln, Decken, Babynahrung usw. zu spenden. Wir wollen einen Lagerraum in Nickelsdorf finden, um das RK vor Ort zu unterstützen. Florian und ich werden uns darum kümmern.
Weiters brauchen wir Helfer, die die Sachen sortieren und beschriften, um eine reibungslose Übergabe zu ermöglichen. Bitte teilt das Posting, sprecht Freunde und Bekannte persönlich an. Es muss jetzt rasch gehen. Wer mitmachen will, soll sich bitte bei mir melden!!"

Kontakt: Karin Pscheidl: karin.pscheidl@gmail.com Mobil: 0650/63 43 200.

Wichtig wäre:
Nach größen und in kurz/lang (leiberl, hosen) zu sortieren.
Am wichtigsten sind Schuhe, möglichst Sneakers/Sportschuhe oder Flip-Flops
Bei Frauensachen bitte dran denken: keine Trägerleiberl, keine kurzen Röcke.
Es wird oft nach Bürsten gefragt, Kämmen, Deos.

DANKE für eure Hilfe!!

 

Gemeinsam schaffen wir das!


nach oben"AK-Bibliothek digital"

"AK-Bibliothek digital"

Mit der „AK-Bibliothek digital“ steht allen Burgenländerinnen und Burgenländern das mit über 16.000 eBooks, eJournals
und nun auch digitalen Hörbüchern größte Entlehnangebot für eMedien in Österreich zur Verfügung – und das völlig kostenlos!

 Dieses Angebot kann ganz bequem und unabhängig von Öffnungszeiten von zu Hause
aus über die Internetadresse
http://bgld.arbeiterkammer.at/service/buecherei/digitalebibliothek/
genutzt werden.

 

 

nach obenAusbildung zur geprüften KindergartenhelferIn inkl. Tagesmuttermodell

Ausbildung zur geprüften KindergartenhelferIn inkl. Tagesmuttermodell

 

 

nach oben„Brauchtumsfeuer- aber richtig!“

„Brauchtumsfeuer- aber richtig!“

Das Osterfest steht vor der Tür. Dabei werden in zahlreichen burgenländischen Gemeinden wieder die traditionellen Osterfeuer entfacht, die den Himmel im Land hell erleuchten lassen.

Im Jahr 2010 ist die Novelle des bundesweiten Luftreinhaltegesetzes in Kraft getreten, die grundsätzlich das Verbrennen im Freien untersagt und somit ein ganzjähriges Verbrennungsverbot zur Folge hat. Um sogenannte Brauchtumsfeuer dennoch zu ermöglichen, wurde seitens des Landes eine Verbrennungsverbots-Ausnahme-Verordnung erlassen. Mit dieser Verordnung wurde eine Möglichkeit geschaffen, Bräuche und Traditionen im Burgenland weiterhin aufrechterhalten zu können.

für weitere Informationen bitte hier klicken

 

 

 

nach obenBauarbeiten auf der A4 Ost Autobahn im Jahr 2015

Bauarbeiten auf der A4 Ost Autobahn im Jahr 2015

Informationsschreiben über die Bauarbeiten auf der A4 Ost Autobahn im Jahr 2015

bitte hier klicken

 

 

 

nach obenSchneeräumung - Pflicht der Gemeinde/ Anrainer

Schneeräumung - Pflicht der Gemeinde/ Anrainer

Informationen bitte hier klicken

 

 

 

 

nach obenHerbstprogramm 2014/15 PARNDORF

Herbstprogramm 2014/15  PARNDORF

PARNDORF

Sprachen

Deutsch als Fremdsprache

Information und Anmeldung: 02172 / 88 06- 1

Beginn: Dienstag, 14.10.2014

Zeit: 18:00 - 19:30 Uhr (12x 24 UE)

Ort: Parndorf- Volksschule

 

 

Herbstprogramm für den Bezirk Neusiedl/See

zum Downloaden unter:

 

 

 

 

nach obenBurgenländische Volkshochschulen

Burgenländische Volkshochschulen

INFORMATION MATURAVORBEREITUNG:
Sie erfahren Wissenwertes über die Berufsreifeprüfung, die Studienberechtigungsprüfung und die AHS-Matura, über Voraussetzungen, Kursangebote, Prüfungsmodalitäten sowie Beihilfen und Fördermöglichkeiten.


Information und Anmeldung:

Mag. Belinda Pinter
E-Mail: bildungsberatung at vhs-burgenland dot at
026 82/ 61 363-18

 

 

WISSEN WAS ICH KANN:

Meine Fähigkeiten und Kompetenzen feststellen und nutzen. Eine Workshopreihe zum Kompetenzmanagement nach CH-Q. Teilnahme an der Workshopreihe ist kostenlos.


Zielgruppe:
Personen, die sich persönlich oder beruflich (neu) orientieren wollen bzw. vor einem beruflichen (Wieder-)Einstieg stehen.
Information und Anmeldung:

Mag. Theresia Brettl
E-Mail: kompetenzen at vhs-burgenland dot at
021 72/ 88 06 -1

 

Frühjahrsprogramm 2014

 

nach obenTipps für einen sicheren Schulweg

Tipps für einen sicheren Schulweg

 

nach obenINFORMATIONSSCHREIBEN

 

nach oben"Der Weg" Burgenland

"Der Weg" Burgenland

Das Projekt „DER WEG“ BURGENLAND hat es sich seit elf Jahren zur Aufgabe gemacht, arbeitslose behinderte Personen und Jugendliche mit Handicaps aktiv bei der Arbeitsplatzsuche zu unterstützen und Aufklärungstätigkeit rund um dieses Thema zu verrichten.

Sie suchen Arbeit? Wir unterstützen Sie kostenlos bei der Arbeitssuche!

 Seit elf Jahren arbeiten wir mit Erfolg im Burgenland daran, für behinderte Menschen und Jugendliche mit Handicap geeignete Arbeitsplätze zu finden. Die Betreuung ist jederzeit möglich, freiwillig und kostenlos und richtet sich an arbeitslose Menschen.

 Wer kann sich an uns wenden?

  • Menschen mit Behinderung ab einem Behinderungsgrad von 50 %
  • Personen, die andauernd gesundheitlich beeinträchtigt sind
  • Jugendliche zwischen dem 15. und dem vollendeten 24. Lebensjahr, die ihre Schullaufbahn als Sonder- oder IntegrationsschülerInnen abgeschlossen haben
  • Jugendliche, die in einem schwierigen sozialen Umfeld aufgewachsen sind und/oder deren Angehörige oder Betreuer
  • UnternehmerInnen und Personalverantwortliche, die sich über mögliche Förderungen informieren möchten

 Wir helfen bei:

  • der Berufsorientierung
  • dem Erstellen von Bewerbungsschreiben, Lebensläufen, etc.
  • der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz möglichst nahe des Wohnortes
  • dem Firmenerstkontakt und Bewerbungen
  • der Abklärung von Fördermöglichkeiten
  • der Verwirklichung einer notwendigen Umschulung oder Weiterbildung

Einfach anrufen oder ein Mail schicken, auch wenn Sie eine/n Angehörige/n haben, der/die in unsere Klientengruppe passt und Sie zu uns kommen wollen. Wir informieren Sie gerne über alles, klären Ihre Förderbarkeit und nehmen uns für Sie Zeit.

 Kontakt:     Projekt DER WEG Burgenland

                     Thomas. A. Edison Straße 2 EG

                     7000 Eisenstadt

                     Tel.:  05/9010-8182

                     Fax:  05/9010-8183

                     Mail:  eisenstadt at derweg dot at

                     Web: www.derweg.at

 

 

nach obenFrauenberatungsstelle Neusiedl

Frauenberatungsstelle Neusiedl

2 x pro Monat besteht die Möglichkeit einer kostenlosen juristischen Beratung in der Frauenberatungsstelle Neusiedl, Obere Hauptstraße 27/1/12, 7100 Neusiedl am See, Tel.: 02167/3338

 

Frauenberatungsstellen NeusiedlFrauen- und Familienberatung "Der-Lichtblick"

 

nach obenLehrlingsportal

Lehrlingsportal

Lehrlingsportal.at ist ein neues aufstrebendes Portal rund um das Thema Lehre.

Seite:

www.lehrlingsportal.at

 

 

nach obenKlimawandel und Tourismus in Österreich 2030

Klimawandel und Tourismus in Österreich 2030

Auswirkungen Chancen & Risiken

Optionen & Strategien

 

Klimawandel PDF (pdf, 699.57KB)

 

nach obenBildungsnetzwerkseminarprogramm des FGÖ

Bildungsnetzwerkseminarprogramm des FGÖ

Das Programm für 2013 finden Sie unter dem Link ganz unten!

 

Da wir mit der WiG und mit dem igf zusammenarbeiten sende ich Ihnen auch Beschreibungen von Seminaren, die in Wien und Niederösterreich stattfinden.


In den beiden Seminaren im Anhang geht es einerseits um „Gesundheitsförderung für pflegende Angehörige" Anfang März in Eisenstadt und andererseits um „Empower-was?" (Prinzipien der Gesundheitsförderung) Ende Februar in Wiener Neustadt.

Ich würde mich freuen Sie und/oder Ihre MitarbeiterInnen zu diesem Anlass in dem einen oder anderen Seminar begrüßen zu dürfen!

Mit gesunden Grüßen
Mag.a Brigitte Wolf
Projekte Regionalmanagement Gesundes Dorf

 

PGA
Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit
Esterhazyplatz 3, Haus 4/Zi. 207, 7000 Eisenstadt
Mobil: +43 (0) 699 13 77 77 66

Email: brigitte dot wolf at pga dot at

 

 
/