Sie befinden sich hier:   HomeBÜRGERSERVICEMüll & Sammelstellen

MÜLL, MÜLLABFUHR & SAMMELSTELLEN

Abfuhrtermine 2015

Abfuhrtermine 2015

Hier finden Sie alle Abholtermine für Parndorf online!

Einfach hier klicken

 

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN der ALTSTOFF / GRÜNSCHNITT - SAMMELSTELLEN der Gemeinde Parndorf

 

im Überblick:

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN

ALTSTOFF SAMMELSTELLE

AB 07. MÄRZ 2017 BIS 31. OKTOBER 2017

Dienstag von 16:00 bis 18:00 Uhr

Freitag    von 10:00 bis 12:00 Uhr

Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr

   

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN

GRÜNSCHNITT SAMMELSTELLE

AB 08. MÄRZ BIS 28. Oktober 2017

Mittwoch von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag    von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

  

 

 


nach obenAltstoff-Sammelstelle

Altstoff-Sammelstelle

Bauschutt:

Für die Entsorgung von Bauschutt (Ziegel, Mörtel, Beton, Fliesen,…) steht ein Container im Abfallsammelzentrum bereit. Der Bauschutt darf nicht mit Holz, Metall, Kunststoff oder anderen Materialien vermischt sein. Eine Entsorgung ist nur in kleineren Mengen (ein bis zwei Schubkarren) gestattet. Bei größeren Mengen ist eine Bauschuttdeponie in der Umgebung aufzusuchen.

 

Sperrmüll:

Der Sperrmüll (Möbel, Teppiche, Räder, Elektrogeräte,…) wird nicht direkt vom Haus abgeholt, sondern ist im Abfallzentrum der Gemeinde abzugeben. Dort wird eine Trennung nach der Verwertbarkeit der Materialien durchgeführt. Die Ablagerung von Sperrmüll auf den einzelnen Müllsammelstellen ist strengstens verboten und wird zur Anzeige gebracht.

 

Problemstoffe:

Die Entsorgung von Problemstoffen aus dem Haushalt (Farben, Lacke, Chemikalien,…) ist im Altstoffsammelzentrum möglich. Gefährliche Abfälle aus Gewerbe und Betrieben müssen durch konzessionierte Firmen durchgeführt werden.

 

Altspeiseöl:

Die Entsorgung von Speiseölen über den Kanal ist strengstens verboten, da dadurch die Kanalrohre und die Pumpwerke beschädigt werden. Im Altstoffsammelzentrum sind kostenlose Ölsammelkübel, die „Fettys“, erhältlich. Das Speiseöl (Bratfette, Frittierfette, verdorbene Speisefette, Öl von eingelegten Speisen) wird in diesen Kübeln gesammelt und muss dann wieder im Zentrum abgegeben werden.

 

Abfallkörbe & Hundetoiletten:

Zusätzlich zu den Sammelzentren wurden im Ortsgebiet bis heute etwa 70 Abfallkörbe aufgestellt. Mit diesen Körben soll eine Verschmutzung der öffentlichen Flächen unserer Gemeinde unterbunden werden.

 

Insbesondere stehen in unserer Gemeinde vier Hundetoiletten, an welchen der Hundekot nicht nur entsorgt werden kann; auch die hierfür notwendigen Sackerl können dort entnommen werden bzw. liegen selbige zur Abholung auf dem Gemeindeamt auf.

 

nach obenGrünschnitt-Sammelstelle

Grünschnitt-Sammelstelle

Die örtliche Grünschnittsammelstelle befindet sich in unmittelbarer Nähe des Abfallsammelzentrums. Sie bietet für die Parndorfer Bevölkerung die kostenlose Möglichkeit, Strauch-, Baum- und Rasenschnitt getrennt zu entsorgen. Es ist darauf zu achten, dass der Baumschnitt eine maximale Länge von 1,5 Metern hat.

 

Strengstens verboten ist die Ablagerung von diversen Hausmüll, Holzbalken, Baumstümpfen und ähnlichen Materialien. Die Sammelstelle dient nur zur Entsorgung von kleineren Mengen, welche in Privathaushalten anfallen. Sie darf von Betrieben bzw. professionellen Gewerbetreibenden nicht benützt werden.

  

 

 

 

 

nach obenBurgenländischer Müllverband: "Behandlung von Sozialfällen"

Burgenländischer Müllverband: "Behandlung von Sozialfällen"

 

nach obenMüllsammelstellen - Glas und Metall

Müllsammelstellen -  Glas und Metall

Die Müllentsorgung wird in Burgenland durch den burgenländischen Müllverband organisiert. Die Anmeldung erfolgt direkt beim Müllverband und dieser liefert dann die gewünschten Tonnen (bei Wohnungen nicht notwendig).

 

Sammelgefäße im Haus:

Die graue Mülltonne für den Restmüll ist verpflichtend und wird alle vier Wochen entsorgt. Auch der Papiercontainer ist verpflichtend und wird alle acht Wochen entsorgt. Die Biotonne ist nicht verpflichtend, als Alternative können biologische Abfälle nachweislich auf dem eigenen Komposter entsorgt werden. Ein Einwurf in die Restmülltonne ist strengstens untersagt.

 

Die gelben Säcke zur Entsorgung von Kunststoffen und Verpackungen erhält man kostenlos im Gemeindeamt bzw. bei der Altstoffsammelstelle. Die Entsorgung erfolgt alle sechs Wochen.

 

Glas- und Metallentsorgung:

Im Ortsgebiet gibt es mehrere kleinere Müllsammelstellen, auf welchen die Entsorgung von Glas, Metall und teilweise Bekleidung möglich ist. Dafür stehen eigene Container bereit, eine Trennung ist unbedingt einzuhalten. Diese Sammelstellen dürfen keinesfalls zur Entsorgung von anderen Müll (Restmüll, Sperrmüll,…) verwendet werden.

 

Sammelstellen:      

Feldgasse, Bushaltestelle,

Grenze Freiäckergasse – Neugasse,

Verbindungsstraße Hauptstraße – Friedhofstrasse,

Am Sportplatz bei der Fa. Interpane.

 
/